Geschrieben am 16. 10. 2017

Teegenuss mit Friedrich C. Beverförde auf Schloss Oberwerries

Friedrich C. Beverförde lädt auf Schloss Oberwerries zum Tee

Bestimmt sind Sie schon auf Ausflügen zu Fuß oder mit dem Rad durch die Lippeauen am Wasserschloss Oberwerries in Hamm-Heessen vorbeigekommen. Doch waren Sie schon einmal im historischen Gebäude und haben den Charme vergangener Jahrhunderte erlebt? Am Sonntag dem 17. Dezember bietet sich Ihnen die Gelegenheit, in das Jahr 1765 zu reisen, an einer Teezeremonie teilzunehmen und mehr aus dem Leben des Gastgebers zu erfahren. Dabei handelt es sich um die historische Person Friedrich Christian von Beverförde zu Werries, den letzten adligen Besitzer des Schlosses.

 

Dieser wurde kürzlich zum preußischen Staatsminister ernannt und lädt aufgrund dieses feierlichen Anlasses zum Tee. Er empfängt Sie und die anderen Gäste im Foyer des Herrenhauses und bittet von 15:00 bis 17:00 Uhr zur gemeinsamen Teezeremonie mit köstlichem Gebäck. Der Schlossherr unterhält die gesellige Runde mit spannenden Berichten aus seinem ereignisreichen Leben und lässt Sie einen spannenden Nachmittag im Schloss erleben.

 

Wenn Sie diesen Tag bereits verplant haben sollten, halten Sie die Augen offen, denn diese Veranstaltung wird immer wieder angeboten. Die historische Begegnung kostet 18,50 € pro Person, wobei in dem Preis bereits alle Getränke und das Gebäck enthalten sind. Damit Friedrich Christian von Beverförde zu Werries allen Gästen seine Aufmerksamkeit schenken kann, ist die Teilnehmerzahl auf 25 Personen begrenzt.

 

Begegnen Sie dem Schlossherrn und erleben Sie Geschichte hautnah

Der Teegenuss auf Schloss Oberwerries gehört zu einer Reihe an Stadttouren im historischen Gewand, die es Ihnen ermöglichen, Hamm von einer neuen Seite kennenzulernen. Verbringen Sie unterhaltsame Stunden mit Freunden oder der Familie und begeben Sie sich auf eine Zeitreise. Im roten Gewand und mit weißer Perücke öffnet Ihnen der „tolle Werries“ die Türen zu seinem Schloss und versetzt Sie schlagartig in das 18. Jahrhundert.

 

Nicht ohne Stolz geleitet er Sie zu den mit Porzellanservices geschmückten Tischen, wo Sie gemeinsam Kaffee oder Tee, leckeres Gebäck und das gesellige Miteinander genießen. Anschließend lässt es sich der Gastgeber nicht nehmen, Sie durch einige Gemächer und das prachtvolle Anwesen zu führen, wobei Ihnen auch das Gesinde begegnen kann. So erleben Sie hautnah Geschichte, verbringen unterhaltsame Stunden im und am herrlichen Schloss und können die eine oder andere Anekdote aus dem Leben von Friedrich Christian von Beverförde zu Werries weitererzählen.

 

Brechen Sie vom Schloss Oberwerries zu einem Spaziergang auf

Bevor Sie in die Gegenwart und somit auch in den Alltag zurückkehren, bleibt nach der Veranstaltung genügend Zeit, um die verschiedenen Gebäude wie zum Beispiel das Torhaus auf sich wirken zu lassen und von einem Leben als Schlossherr zu träumen. Unternehmen Sie doch im Anschluss einen Spaziergang durch die wunderschöne Naturlandschaft in den Lippeauen. In einem wärmenden Schal gehüllt, mit Mütze und Outdoor-Jacke bekleidet, können Sie von hier aus zu den winterlichen Lippeauen aufbrechen.

 

Wenn Sie draußen in der Natur unterwegs sind, entdecken Sie außergewöhnliche Orte am Wegesrand und erleben erholsame Stunden. Das ruhig gelegene Schloss Oberwerries ist ein idealer Ausgangspunkt für Outdoor-Aktivitäten in Hamm. Dieses ist seit 1942 in Besitz der Stadt Hamm, die es in eine Bildungs- und beliebte Begegnungsstätte umwandelte, der Öffentlichkeit zugänglich machte und dabei seine Pracht erhalten hat. Egal, zu welcher Jahreszeit, das Schloss ist zu jeder Zeit einen Besuch wert.