Geschrieben am 27. 12. 2017
 

Step by Step: Funktionskleidung richtig imprägnieren

Bereit für den Winter und die nasskalte Jahreszeit? Bei Unterwegs (Hamm) findet ihr eine große Auswahl an wetterfester Bekleidung und wasserdichten Schuhen. Ein wetterfestes Outfit ist das A und O, wenn ihr am liebsten draußen unterwegs seid. Wasserdichte Jacken sind eine geniale Erfindung! Hochwertige Hardshelljacken sind robust, ihre winddichten Eigenschaften Gold wert und sie halten selbst gefühlt unaufhörlichem Dauerregen problemlos stand. Die Auswahl ist enorm und auch ihre Eigenschaften und Materialien variieren von Modell zu Modell. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam: Irgendwann lässt die Wirkung ihrer Imprägnierung nach und bedarf einer regelmäßigen Auffrischung. Heute verraten wir euch ein paar Tipps zum Thema "Funktionskleidung richtig imprägnieren."




Funktion einer Membran

Die Membran - eine geniale Erfindung!

Hochwertige Outdoor Jacken sind mit einer wasserdichten Membran ausgestattet. Ihre feinen Poren zeigen Regen und Schneematsch die kalte Schulter und sorgen gleichzeitig dafür, dass sich im Inneren keine Feuchtigkeit anstaut und für unangenehme Verdunstungskälte sorgt. So dringt der Wasserdampf (euer Schweiß in reinster Form) einfach durch die Membran hindurch. Der Wert der Wassersäule gibt dabei an, ab welchem Wasserstand in einer Säule (auf einer Standfläche von zehn Quadratmetern) Wasser durch die Membran dringt. Je höher der Wert, desto mehr Wasserdruck kann die Membran standhalten. Wasserdichtigkeit definiert sich also immer in Relation zum Wasserdruck und ein Gewebe mit einer Wassersäule von mehr als 1.300 mm gilt laut DIN-Norm als wasserdicht.*

*Achtung: Diese gesetzliche Norm gilt lediglich für Stellen, auf die kein zusätzlicher Druck (zum Beispiel durch einen Rucksack) wirkt! Außerdem zählt nicht allein die Wassersäule, auch solltet ihr darauf achten, ob die Nähte eurer Jacke (mit einem Band auf der Innenseite) wasserdicht versiegelt sind und ob die Kapuze perfekt sitzt. Solltet ihr die Jacke für die widrigsten Wetterbedingungen benötigen, dann empfehlen wir euch außerdem eine regulierbare Kapuze mit einem großen, steifen Schild, das quasi wie ein Vordach funktioniert und den Regen aus eurem Gesicht hält. Ist dies nicht der Fall, könnte der Regen doch noch seinen Weg ins Innere eurer Regenjacke finden - spätestens bei Gegenwind. Da die Konstruktion einer Funktionsjacke ebenso individuell ist wie sein Träger, solltet ihr euch erst einmal genau überlegen, für welchen Einsatzzweck ihr eure Hardshell Jacke benötigt. Nutzt dazu gerne unseren Service und lasst euch bei Unterwegs Hamm in der Ritterstraße 2 persönlich beraten 🙂


Und wofür steht dieser MVTR Wert?

Ein weiterer entscheidender Wert für eine zuverlässige Wetterschutzjacke ist außerdem der MVTR Wert (Moisture Vapor Transmission Rate). Dieser zeigt euch, wie wasserdampfdurchässig die jeweilige Jacke ist.  Allgemein gilt, dass ein Temperaturunterschied zwischen Außentemperatur und der Innenseite einer Jacke notwendig ist. Als Maßeinheit gilt Gramm (g) Wasserdampf pro Quadratmeter (m²) über 24 Stunden (24): 7000 g/m²/24h. Viele Frischluftfans denken beim Thema Membran zunächst einmal an Gore-Tex. Der Hersteller Gore ist seit bereits 1957 für zahlreiche technische Innovationen weltweit bekannt. Unter anderem brachte Gore 1972 die erste GORE-TEX® Faser auf den Markt. Mit dieser Entdeckung gelang es Gore den Outdoormarkt nachhaltig zu prägen und Regenjacken revolutionieren. Neben Gore gibt es heute noch einige weitere bekannte Handelsnamen für wasserundurchlässige sowie dampfdiffusionsoffene Membranen für Funktionsbekleidung.

Unterwegs Pflegetipps für Funktionsbekleidung

Wichtig! Die Membran sorgt zuverlässig für besten Wetterschutz. Damit ihr lange Freude daran habt, ist die richtige Pflege und Imprägnierung von Funktionsbekleidung entscheidend, denn Wasserdampf kann nur durch sie hindurch dringen, wenn sie sauber ist. Die in eurem Schweiß enthaltenen Salzmoleküle sind sehr aggressiv und greifen das Material mit der Zeit an. Hierdurch kann es porös werden und seine Funktion könnte darunter leiden. Gleichzeitig können auch Rückstände aus Sonnencreme, Parfum und Co die Poren der Membran verstopfen. Daher empfehlen wir euch, eure Regenjacke regelmäßig zu waschen und anschließend neu zu imprägnieren.

Spätestens nach dem dritten Waschgang, wenn das Wasser nicht mehr davon abperlt. Von da an empfehlen wir euch die Reaktivierung ihrer Imprägnierung und zwar (möglichst) nach jedem Waschgang.


Funktionskleidung richtig imprägnieren - Step by Step

Was das Thema "Pflege" betrifft, klingen die Herstellerempfehlungen recht unterschiedlich. In einem Punkt sind sich jedoch alle einig: Die richtige Pflege ist entscheidend für die Langlebigkeit unserer Funktionsbekleidung. Unabhängig von der jeweiligen Membran, schaden Schweiß und Schmutz der Funktionalität eurer Outdoor Bekleidung. Gerade Schweiß ist besonders aggressiv und kann selbst Nahtbandversieglungen auf Dauer zerfressen. Ihr wollt die Freude an eurer Outdoor Bekleidung nicht verlieren und noch mehr unvergessliche Outdoor-Momente mit ihr erleben? Dann merkt euch bitte die folgenden Hinweise für Funktionsbekleidung.

Wichtig: Bitte immer erst die Herstellerangaben beachten! Ansonsten gilt allgemein:

  1. Keine Weichspüler verwenden!
  2. Lieber häufig und mit wenig Waschmittel als selten mit viel Waschmittel waschen.
  3. Schließt vor dem Waschen sämtliche Reiß- und Klettverschlüsse
  4. Bitte kontrolliert, ob sich Rückstände im Waschmittelfach befinden
  5. Ja? Direkt entfernen!
  6. Nicht Schleudern!
  7. Bitte 30° bis 40° C im Schonwaschgang einstellen
  8. Auch sehr wichtig: Das anschließende Nachspülen bis das Wasser wieder klar ist!
  9. Bitte nur spezielle Sprays oder Flüssigimprägnierungen verwenden.
  10. Je nach Angabe des Herstellers Funktionsbekleidung in den Trockner legen. Dies unterstützt die Reaktivierung der Imprägnierung zusätzlich.

Solltet ihr kein Funktionswaschmittel im Haus haben, dann verwendet bitte nur Flüssigwaschmittel, da auch Waschmittelreste die Poren verstopfen und somit Funktionalität eurer Funktionstextilien beeinträchtigen kann. Wir empfehlen: Pro Wash Eco von Fibertec. Das ist ein konzentriertes, umweltfreundliches Spezialwaschmittel zur besonders schonenden Reinigung von Funktionsbekleidung. Dieses ist sowohl in unseren Unterwegs Filialen als auch in unserem Unterwegs Onlineshop erhältlich.


Noch mehr Tipps und Tricks rund um eure Outdoor Bekleidung und Ausrüstung findet ihr bei unserer Unterwegs Produktberatung und natürlich auch bei Unterwegs Hamm in der Ritterstraße 2 🙂